Aus dem Leben von Tizian

Hervorragender Italiener Maler Tizian war einer der größten Künstler von Weltrang. Interessante Fakten aus dem Leben eines großen Genies unterscheiden sich in einer lustigen Handlung.

Kunstkritiker bemerken, dass der späte Tizian durch eine Art Unvollständigkeit, fast Nachlässigkeit, gekennzeichnet war. So bestellte er einmal das Gemälde "Verkündigung" (1566). Nach Beendigung des Werkes signierte der Maler es mit den Worten: "Tizian hat es getan." Den Kunden schien es jedoch, dass das Bild noch nicht fertig war, und sie forderten, diese Arbeit „in Erinnerung zu rufen“.

Tizian, die "Verkündigung".

Der stolze Venezianer fügte der Unterschrift ein weiteres Wort hinzu, woraufhin der Satz auf dem Bild zu sehen war: "Tizian tat, tat". Im Original sah es so aus: "Titianus fecit fecit".

Leider ist nicht bekannt, wie sehr die Käufer den Witz des Meisters zu schätzen wussten!

Sehen Sie sich das Video an: 100 Meisterwerke - Ecce Homo - Tizian (September 2019).